EN

Herzliche Einladung zum #kuckenkommen

Es ist wieder soweit: Das Kunstwerk im Viertel ist wieder unterwegs mit rund 40 teilnehmenden Ateliers unter dem Motto #kuckenkommen am 29. und 30. Oktober von 11 bis 18 Uhr. Das Erkunden von Läden und Werkstätten in den Seitenstraßen des Viertels ist immer wieder etwas Besonderes.

Wir sind dabei und freuen uns auf viele Besucher im Fedelhören 103. Den Stadtplan mit allen Teilnehmer*innen finden Sie bei www.kunstwerkimviertel.de.

Schöne Ringe ... ... kann man nicht genug haben

Ringe kommen in fast allen Kulturen der Welt vor und existieren seit über sechstausend Jahren. Sie dienten einer Vielzahl von Zwecken - dekorativ, praktisch und symbolisch. So wurden sie verwendet, um Korrespondenzen zu besiegeln, Dokumente zu beglaubigen und natürlich, um ein Herz an ein anderes zu binden.

Ringe wurden oft als symbolischer Ausdruck des Glaubens verwendet. Sie dienten zur Erinnerung an Freundschaften, zu Ehren derer, die uns verlassen haben, und als Talisman zum Schutz vor den Mächten des Bösen. Ringe wurden auch als greifbarer Beweis für Macht und Reichtum verwendet. Wie durch ein Wunder haben Ringe aus allen Epochen überlebt und bieten wertvolle historische Einblicke in verschiedene Kulturen und eine Zeitleiste der wichtigsten Designthemen und Materialien.